Dienstag, 28. Mai 2013

Bericht - Swap in the City Part 1

Vergangenen Sonntag, am 26.05.2013 war es soweit.


Es hieß wieder "Swap in the City", nämlich in Hamburg in der Eventlocation Hühnerposten.


Leider spielte das Wetter nicht so mit und es regnete. Glück insofern, dass als wir ca 30min vor Beginn des Events ankamen noch nicht so viel los war und wir einen Platz unter den großen Regenschirmen bekamen. ;)



Schmollende, wartende Gesichter....


 


Eingeladen zu diesem Event wurde ich von der lieben Swantje. Vielen dank dafür!! :)


Zurück zum Warteprozess... Es war ja toll dass bei dem Wetter im Wartebereich ein paar große Schirme gespannt waren. Der Wertebereich selbst war unschön dargestellt und die angedeutete Reihe, die gebildet werden sollte war schnell hinüber und es entstand Gedrängel. Mit mehr Reihenbegrenzungen, die auch bis zur Türe gehen, hätte man dem vielleicht auch entgegenwirken können. Außerdem gingen von den zwei großen Flügeltüren nur eine auf was es nicht besser machte, vor allem nachdem erst zehn Minuten zu spät aufgemacht wurde....


Also um und bei 16:10uhr ging dann die Tür auf und nach ein wenig Gedrängel waren wir auch schon drin.


Zu erst wurde sich angestellt um die mitgebrachte Kleidung einzutauschen. Man darf maximal 6 Kleidungsstücke und 2 Accessoireteile eintauschen. Ich hatte nur Kleidung mit. Gut dass ich mehr mit hatte, denn alles wurde nicht angenommen. Teilweise wurde Ernsting's Family, H&M, und Takko aussortiert. Zu dem Thema Auswahl/Aussortierung werde ich später noch etwas sagen.


Ich hatte meine sechs Chips und war vorerst glücklich.



Wir waren übrigens AAP's und keine VIP's :-D


Dann ging es in den großen Raum in dem man bis zum Tausch unterhalten wurde. Friseure von Schwarzkopf/got2be waren dort und stylten einem die Haare. Ich und Swantje haben dort locken bekommen.




Das Ergebnis gefiel uns sehr gut, schade fanden wir, dass die Friseure mitunter recht lustlos wirkten und leider keine Tipps gaben und auch zum glätten bzw locken machen keinen Hitzeschutz nutzen.


Es gab aber noch eine Typ und Farb Beratung, bei welcher ich eine Haarfarbe geschenkt bekam :)


Um die Wartezeit an den Ständen zu verkürzen und um den kleinen Hunger zu stillen, waren ein Haufen Mädels unterwegs und verteilten richtig richtig leckeres Eis :)



Also das Häagen Dazs Eis mit flüssigen Kern kann ich vollstens empfehlen. Selten so leckeres Eis gegessen!! :)


Mit Eintritt beim Event bekam man zwei Gutscheine, einen für ein Getränk und einen für einen Snack.



Zu trinken gab es sehr leckere Cocktails von Martini.



Den Snack sponserte Wellnuss, die eine große Anzahl von gewöhnlichen und außergewöhnlichen Nusssnacks anbieten. Dieser hier schmeckte uns besonders gut :)


Als nächstes ging es auf zu Lush, sehr cool, die Marke interessierte mich schon immer, aber ich habe keine Filiale in meiner Nähe. Neben einer Handmassage konnte man hier seine eigene Badekugel basteln und hat am Ende eine kleine Goodybag bekommen :) den Inhalt zeige ich gesondert, enthalten war jedenfalls ein Lidschatten, eine Augencreme und Zahnpasta in fester Form.


Rituals ist eine Marke die mir durch einige Blogger und youtuber bereits ein Begriff war, auch sie war hier vertreten mit einem Stand. Dort bekamen wir ebenfalls eine Handmassage und eine Schlefen/Nackenmassage. Das war wirklich toll und entspannend :) auch hier gabs ein kleines Goody, nämlich eine Lotion.



BeeDees hatte einen stand an dem man ein Foto machen konnte. Wir entschieden uns für die süßen Ohren aus Spitze, anstatt von Sprechblasen :) ein hübsches Foto geworden oder?



Ein schnelles all over Foto vor dem großen Spiegel in der Toilette :-D


BeYu, eine Kosmetik Firma hatte Visagisten vor Ort, die einen schminkten, leider auf Grund des Ansturms haben wir hier nicht mitgemacht, ebenso wenig ließen wir uns die Nägel lackieren. Auch ein Stand zum Thema Haare wegwachsen besuchten wir gar nicht. Am stand von Pandora machten wir noch bei einem Gewinnspiel mit und bekamen einen Schlüsselanhänger.



Ein schnelles Foto vor der Sponsorenwand...:)


Gegen 18:30 Uhr startete die Tombola, bei der alle anwesenden Sponsoren und einige weitere Preise spendeten. Leider gewannen Swantje und ich nichts :(


Die Zeit bis 19 Uhr wurde einem also wunderbar vertrieben :)


Kurz vor 19 Uhr dann wieder großes Gedrängel vor der Tür hinter der der Swap stattfand. Man merkt einfach was Frauen und Mädchen zu Furien werden können und welche Kräfte sie entwickeln :-D


Im Swapraum heißt es "wer zu erst kommt mahlt zu erst". Die Kleidung ist nach großen auf den Ständern sortiert. Und dann heißt es schnell sein gucken, entscheiden und greifen! Schnell hatte ich meinen Arm voll und ging in Richtung Umkleidekabine. Schade fand ich dass in der Umkleide selbst kein Spiegel war. Es gab welche vor den Umkleiden, da meine aber recht mittig und damit weiter weg war, wollte ich nicht rausgehen. Ich lasse generell nur ungern meine Tasche irgendwo unbeaufbesichtig liegen.


Also Handy genommen und mit der Kamera versucht was zu erkennen...naja ging mehr schlecht als recht...


Ich muss sagen dass das der Moment war in dem ich schon etwas enttäuscht war, weil ich einfach nicht hundert prozentig sagen konnte ob ich nun was tolles hab oder nicht.


Generell ist mir beim wühlen eins aufgefallen, teilweise war dort Kleidung die zwar ordentlich und unbeschadet war, aber vom Stil er so alt waren. Gut Geschmäcker sind unterschiedlich und natürlich stehen viele auf diesen Vintage Stil. Und ja Trends kommen immer wieder, klar, aber es gab viele teile die ich weder für mich noch für meine Mutter noch für sonst wen hätte mitnehmen wollen.


Schade finde ich auch dass anfangs bei mir wirklich gut erhaltene (weil teils wirklich maximal 5 mal getragen) Kleidung von H&M, Takko oder Ernsting's aussortiert wurde. Die teile finde ich auch heute noch schick nur entweder wusste ich sie nicht zu kombinieren oder sie waren mir zu groß geworden. Wenn man dann aber im Event selbst auch H&M oder ähnliches findet, frage ich mich warum. Ich persönlich trage gerne H&M etc und habe auch kein Problem dort die Kleidung zu finden, mir geht's jetzt ehr um die Gleichberechtigung. Vielleicht wäre es sehr hilfreich wenn einfach eine Liste mit dem Marken online wäre, die angenommen werden. Da ich nun so oder so meine sechs teile zusammen hatte, war es mir egal und ich fragte beim sortieren nicht weiter nach.


Letzten Endes fand ich fünf teile für mich, meinem sechsten Chip schenkte ich Swantje, die ihrer Mama noch etwas mitbrachte.


Zu dem Zeitpunkt wusste ich immer noch nicht in ich happy oder enttäuscht war, aber einige neidische Blicke anderer Frauen ließ mich hoffen.. :-D


Wir schlenderten dann noch ein wenig umher und holten uns zu guter letzt eine Goodiebag ab und gingen zu unserem Auto.


Swantje stibitze noch schnell ein paar Ballons, die wir noch für Fotos nutzten. Hihi :)




 


Und so endete dann ein schöner Nachmittag/Abend und wir führen nach Hause. Ob meine Auswahl mich begeistert oder nicht wusste ich immer noch nicht und ich freute mich daheim alles in Ruhe nochmal anzuprobieren und im Spiegel zu betrachten. ;)


 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen