Mittwoch, 18. September 2013

Event - Deutschlandpremiere des Films: "Der Geschmack von Apfelkernen"

Gestern war ich von der lieben Dani nach Hamburg eingeladen worden. Wir haben uns auf dem Swap in the City Event kennengelernt und stehen seit dem immer mal in Kontakt :)


So kam es, dass wir gestern zusammen zur Deutschlandpremiere des neuen Kinofilms "Der Geschmack von Apfelkernen" fuhren. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Dani für die Einladung <3


Vielleicht kennt der eine oder andere von euch das gleichnamige Buch dazu, nach dem dieser Film entstanden ist?! Das Buch stammt von Katharina Hagena, der Film von Vivian Naefe.


Wenn ihr den Film auch anschauen wollt, so ist er ab dem 26. September in allen Kinos :)


Worum geht es?


Nach dem Großmutter Bertha starb, erbte Enkelin Iris ihr Haus. Sowohl Bertha, als auch ihre drei Töchter und eben Iris mit ihrer Cousine sind in diesem Haus aufgewachsen. Entsprechend viele Erinnerungen birgt das Haus. Einige schöne, aber auch einige traurige und dramatische Erinnerungen. Iris durchlebt viele Erinnerungen, vor allem weil in dem Dorf noch einige Personen von damals wohnen. Neben einer sich entwickelnden Romanze, erfährt der Zuschauer all die Verbindungen, Intrigen, Glück und Leid die sich in den vergangenen Jahrzehnten zugetragen haben.


Meinung


Der Film ist anfänglich sehr verwirren. Es prasseln viele verschiedene Charaktere auf einen ein außerdem werden viele rückblenden gemacht, die dann diese Charaktere in verschiedenen Altersstufen darstellen und Stückchen für Stückchen ihre Geschichte erzählen. Es ist ein schöner Film, bei dem man jedoch von Anfang an mit vollem Bewusstsein bei sein muss um ihn zu verstehen. Ich bin generell meist ehr weniger Fan deutscher Filme, doch dahingehend hat mich "Der Geschmack von Apfelkernen" überrascht. Es wäre gewiss kein Film gewesen, den ich mir aus eigenen Antrieb im Kino angeschaut hätte, aber im Nachhinein bereue ich es nicht und ich wurde tatsächlich gut 2 Stunden ohne Pause unterhalten und mitgerissen!



Die liebe Dani und ich, grade frisch angekommen.



Naa, wer erkennt sie? Das ist Lorielle London auf dem apfeltypischen grünen Teppich. Zu vor lief die gute draußen auch mehrmals direkt an unserer Nase vorbei :)



Im Kino war freie Platzwahl. Wir haben auch tatsächlich einen guten Platz erwischt :)



Eine kleine Goodybag gab es auch.


Enthalten war ein Müsli, eine Cremeprobe, eine Parfumprobe, eine Zeitung, ein Gutschein mit MBW und ein Prospekt zum Film. Und all dies steckte in einem sehr coolem Jutebeutel :)


Es heißt ja so schön, einem geschenkten Gaul, schaut man nicht ins Maul. Das will ich auch nicht tun. Dennoch waren Dani und ich der Meinung, das rein von der Organisation her mehr bei dem Event geboten hätte werden können. Es gab zwar zum Einlass in den Kinosaal einen Apfel, aber naja ich hätte es schon schön gefunden wenn man vielleicht auch ein paar typische Kinosnacks bekommen hätte. Es hätte ja auch gar nicht die generelle Größe sein müssen. Und in der Goodybag hätten wir zum Beispiel das Buch zum Film toll und vor allem passend gefunden.


Außerdem hätte ich es super gefunden, wenn all die, die am Film beteildigt waren (sowohl Schauspiel als auch drumherum) am Ende nicht nur auf der Bühne gestanden hätten, sondern das ganze vielleicht direkt auf die Leinwand übertragen worden wäre. Denn erkennen konnte ich die Herrschaften leider dann nicht.


Aber dies sei nur am Rande gesagt.


Nichts desto trotz hatte ich einen schönen Abend und habe mal wieder ein Event der anderen Art miterlebt :) Nebenbei ist Dani ein super interessanter Mensch und ich bin gespannt, ob wir uns in Zukunft noch das ein oder andere mal sehen werden. :)


Ein Outfit Foto kann ich euch leider nicht liefern. Mein Tag war relativ stressig, da ich direkt vorher noch auf einer Fortbildung war und somit einen Mittelweg zwischen schick und nicht overstyled finden musste. ;) meine Kolleginnen kennen mich ja nur in arbeitskluft sonst :D so gabs schwarze herbstliche Wedges zur dunklen skinny Jeans, mit dem korall farbigen Top welches mir MSH schenkte und ein Blazer. Zur Fortbildung trug ich Strickjacke ;)


So, heute ist die halbe Woche schon geschafft, das Wochenende ruft und ich freue mich drauf!! <3 :)


 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen